Cryostop Rohre einfrieren

Rohrfrosten „CRYOSTOP“-  Rohre einfrieren  mit flüssigem Stickstoff ….die Nr 1

Rohre frieren - Frosten von Rohrleitungen

Wenn Reparaturen oder Wartungen an Rohren durchgeführt werden sollen, können diese oft sehr zeitaufwändig und kostenintensiv sein, wenn das System entleert oder sogar ganze Anlagen dazu abgestellt werden müssen. Das Einfrieren von Rohren begrenzt das Entleeren oder die Stillstandszeiten von Anlagen auf ein Minimum. Wir führen diese Arbeiten seit 30 Jahren nach dem vom TÜV bestätigten Cryostop-Verfahren aus. Gerne unterstützen und beraten Sie und klären im Vorfeld ob und wie das Verfahren eingesetzt werden kann. Oder möchten Sie die Arbeiten regelmäßig selbst, mit eigenem Personal ausführen, dann bieten wir Ihnen auch gerne eine partnerschaftliche Zusammenarbeit an. Die Anwendungen zum Frieren von Rohren findet man in fast allen Industriebereichen, in der Fernwärme, sowie im Heizungsbereich. Aber auch Klärwerke mit ihren Faultürmen. Das Verfahren selbst wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich an Leitungen bis DN 1000 von uns eingesetzt.

Das Frieren von Rohrleitungen erscheint, wenn man die Bilder betrachtet, als ein simpler physikalischer Vorgang. Im Grunde ist es auch ein einfaches Prinzip, denn jeder weiß das Wasser gefriert, wenn die o Grad Grenze erreicht wird.

Mit einem Kältemittel, entzieht man also dem Rohr und dem Medium die Wärme, wodurch das Medium erstarrt. Viele kennen sicher die kleinen Friermanschetten, die entweder elektrisch oder mit CO2 versorgt werden. Bei größeren Leitungen ist jedoch eine wesentlich höhere Energie notwendig, um das Wasser im Rohr bis zum Gefrierpunkt abzukühlen. Und dann ist da noch die Thermodynamik im Rohr, ausgehend vom Medium und den entstehenden Turbulenzen, aufgrund auftretender Dichteunterschiede. Damit das Frieren der Rohre aber auch sicher ausgeführt werden kann und wir Ihnen den Aufwand für das Frieren, in Form eines Angebotes im Vorfeld beziffern können, benötigen wir daher auch einige Angaben. Denn wir bewerten den Anwendungsfall im Vorfeld sehr genau und legen auch damit den Bedarf an Kältemittel fest. Man erkennt nun schon das man doch einiges bedenken muss.

400 ter 2
Rohr einfrieren DN 400
frierstellen-uni-duesseldorf
Rohre einfrieren DN 300
Pumpe
Rohre einfrieren zum Austausch einer Pumpe
pic00006
Rohre einfrieren Einblick in ein gefrorenes Rohr nach dem Trennen

Verwenden Sie für Anfragen bitte das  Formular   

und bitte unbedingt vollständig ausfüllen“ Nur dann können wir auch alles richtig bewerten.

Gerne können Sie uns auch Fotos zusenden, das hilft uns die Situation besser zu verstehen.

Ganz wichtig für das Gefrieren: Der einzufrierende Abschnitt  muss strömungslos sein.  Bei größeren Leitungen oder wenn ein angrenzendes System in Betrieb bleibt, entscheidet auch die Lage der Frierstelle und ganz besonders die Mediumtemperatur,  eben ob ein Einfrieren überhaupt  möglich ist.    Dabei sind mögliche Zirkulationen, die aufgrund der entstehenden Dichteunterschiede, aufgrund der Abkühlung auftreten, besonders zu prüfen. Bei großen Nennweiten und hohen Temperaturen kann es sein das sich erst das gesamte System abkühlt, bevor der Rohrverschluss erreicht wird. Und das ist oft eine Energie, die dann oft nicht durch den flüssigen Stickstoff kompensiert werden kann.   Mehr kann man hierzu in dem unten stehenden PDF lesen.

Hier erst mal eine kurze Erklärung der Grundlagen, den Möglichkeiten und den Grenzen des Verfahrens :    Rohrfrosten Cryostop  (PDF)

Hier haben wir  auch noch einen sehr ausführlichen Beitrag geschrieben:

Rohre einfrieren-Rohrfrosten mit flüssigem Stickstoff (PDF)

Eiskalte Lösungen mit flüssigem Stickstoff und Trockeneis

Die Industrie Engineering Service GmbH bietet spezielle und flexible Lösungen rund um tiefkalten flüssigen Stickstoff und Trockeneis.