SCHULUNGEN

Wir schulen Sie  und erläutern  Ihnen das Trockeneisstrahlen

WIR VERMITTELN WISSEN............
DAS SIE BENÖTIGEN......

wenn Sie technische Gase wie Trockeneis oder flüssigen Stickstoff anwenden möchte. 

Mit individuellen Schulungen im Umgang und bei Investitionen. 

Sie möchten ein Trockeneisstrahlgerät kaufen?

Dann  haben Sie sicher  im Internet schon viele Informationen zu Trockeneistrahlgeräten der Strahlgerätehersteller,  den Pellet-Produzenten oder auch von  Anwendern gefunden und sich durch unzählige Galerien von teilweise spektakulären Vorher-Nachher-Bildern geklickt?

Sie fragen sich nun ob Sie in die Technologie Trockeneisstrahlen investieren sollen? 

Welches Trockeneisstrahlgerät das Richtige ist, welcher Kompressor benötigt wird und welche Investition damit verbunden sind?

Wir können Ihnen alle Fragen beantworten und bieten hierzu verschiedene Schulungen an:

1. Investitionsschulung   „Trockeneisstrahlen“     (auch als Fernschulung per PC)  
2. Anwenderschulung Dienstleister   „Strahlen mit Granulaten“
3. Anwenderschulung „Umgang mit tiefkalten, inerten Gasen“

Mit der Investitionsschulung erläutern wir Ihnen die Grundlagen des Verfahrens, die Strahlgeräte und die Anwendungsmöglichkeiten sowie  die damit verbundenen notwendigen Investitionen.  Ist Ihnen der Weg zu uns zu weit können Sie auch unser Schulungshandbuch gegen eine Schutzgebühr erwerben und eine anschließende Telefon-PC-Schulung wählen. 

Die Anwenderschulung richtet sich an Unternehmen, die das „Strahlen mit Granulaten“ im Ganzen und grundsätzlich verstehen, vergleichen  und anwenden möchten.

Weitere Informationen zum Download (PDF):

– Seminarinformationen.docx

          – Einführung TES
          – Auszug Handbuch zur Schulung Trockeneisstrahlen
          – Strahlen von Holz im Denkmalschutz
 

Mit unserer mehr als 30 jährigen Erfahrung können wir Ihnen viele technische Details aus der Praxis des Strahlen mit Trockeneis erläutern, wodurch sich viele Fehler (Kosten) bei Anwendungen und Investitionen vermeiden lassen.

Aber auch zu anderen Themen wie der  „Anwendung von flüssigem Stickstoff  bieten wir Beratungen, Schulungen und Einweisungen Ihrer Mitarbeiter an.

tes
Sie haben noch Fragen zu Trockeneisstrahlanlagen oder flüssigem Stickstoff?
Zögern Sie nicht...nehmen Sie einfach Kontakt auf!

Eine erste kurze THEORIE

Um die Einsatzmöglichkeiten des Strahlens mit Trockeneis verstehen zu können, muss man sich einige allgemeinen Grundlagen zum Thema „Strahlen mit Granulaten“ aneignen. So kann man für eine angedachte Anwendung/Aufgabe, anschließend  die jeweilig richtige  Technologien  auswählen.

Beim Trockeneisstrahlen basiert der Reinigungseffekt auf auf zwei Faktoren: Verspröden und „Reiben“ also Kälteenergie und kinetische Energie. Es gibt einen theoretischen dritten Effekt, die Volumenausdehnung, welche aufgrund des Phasenwechsel beim CO2 auftritt. Dieser wird aber unter Experten kontrovers diskutiert und ist in der anteiligen Reinigungswirkung auch sehr umstritten.

Das Strahlen mit Trockeneis ist ein sehr vielseitiges Verfahren und als Reinigungsverfahren hat es auch seinen Platz gefunden. Jedoch werden die Einsatzmöglichkeiten durch verschiedene Voraussetzungen, wie der notwendigen Druckluft, dem leider hieraus  resultierenden Lärm oder auch durch die nicht geringe Investition ein wenig eingeschränkt. 

Pauschal kann man  sagen, dass eine Reinigung mit Trockeneis immer dann wirtschaftlich ist, wenn eine Reinigung mit Wasser, Sand, Chemie oder Lösemittel nicht möglich ist. Eben weil Umweltauflagen zu beachten sind oder klebrige, zähe Substanzen vorhanden sind, die mit den üblichen Verfahren nur schwierig zu entfernen sind oder das Wasser, der Sand, aus bekannten Gründen, nicht angewendet werden dürfen. Umgekehrt, kann man mit einem Hochdruckwasser etwas reinigen und muss das Wasser nicht aufgefangen und entsorgt werden, dann ist das Reinigen mit Wasser immer die Reinigungsart, mit der größtmöglichen Flächenleistung.

Wir sehen wir uns als Partner für Lösungen, ganz gleich ob Sie eine sporadische Dienstleistung benötigen (wir finden einen Dienstleisetr für Sie), ihr Personal selbst geschult werden soll oder wenn Sie in diese Technologie investieren möchten. Wir schauen dabei auch immer über den Tellerrand hinaus, also können auch andere Strahlverfahren vorstellen und vergleichen die Möglichkeiten.

TROCKENEISSTRAHLGERÄTE

cs

Inzwischen gibt es viele Strahlanlagen für Trockeneis mit unterschiedlichen Leistungsklassen.

Doch mit welcher Trockeneisstrahlanlage, vor allem mit welcher Luftleistung (also Kompressor) kann eine gewünschte Wirkung erzielt werden?

Das kann man nur im Einzelfall individuell erfassen, indem alle Fakten der angedachten Anwendung, betrachtet werden.

Sie müssen sich zunächst  fragen, wenn Sie eine Trockeneisstrahlanlage kaufen möchten, ob Sie einen speziellen Einzelfall abdecken möchten, z. B. Autoaufbereitung,  Formenreinigung oder ob Sie individuell alle möglichen Aufgabenstellungen, z.B. als universeller Dienstleister abdecken und als Lösungspartner Ihre Kunden unterstützen möchten. Wollen Sie bei Fahrzeugen auch den Unterbodenschutz abtragen, kommen Sie auch in die höchste Leistungsklasse, wie auch die Dienstleister.

Inzwischen gibt es im Markt aber fast nur noch gute und leistungsstarke Einschlauch-Strahlanlagen, von entsprechenden Strahlanlagenherstellern. 

Jedoch unterscheiden sich die Anlagen in Bauart, Funktion, Steuerung, Querschnitte der Leitungen und variieren oft auch erheblich im Preis bei Anschaffung und Zubehör, und besonders beim after sale, also dem Service.

Wir beraten Sie gerne und finden heraus , welcher Hersteller der richtige Partner für Sie ist. Eine Investition die sich immer rechnet.

Noch

Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen mit EISKALTEN LÖSUNGEN zur Verfügung.

  • 02151/41711-0
  • 0160/8844440
  • info@ies-gmbh.com
unsere

Adresse

dotted-worldmap1
Besuchen Sie uns
  • Gewerbehof Hochstadenstraße 5
  • 47829 Krefeld
  • Deutschland
GET IN TOUCH

Folgt uns auf..

Es gibt immer wieder etwas Neues und Eiskaltes zu entdecken. Wir freuen uns auf euch!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin